Kurzvorstellung der neuen Funktionen in Serato Scratch Live 2

 
title

Hallo zusammen,

ich bin Paul und arbeite in unserem DJ-Store in Münster. Mein Schwerpunkt liegt beim Digital-Mixing. Da das Thema in den letzten Jahren stark gewachsen ist und die DJ-Szene mittlerweile maßgeblich prägt, werden sich auch meine Beiträge vornehmlich mit dem digitalen Auflegen beschäftigen. Mein erster Beitrag widmet sich den neuen Funktionen in Serato Scratch Live 2.0. Auf gehts!

weiterlesen...
 
 

NAMM 2011: Numark NS6

 
title

Numark hat auf der Namm Show 2011 den DJ Controller Numark NS6 vorgestellt. Auch wenn der Name nach einer kleineren Version von Numarks Flasgschiff-Controller NS7 klingt, so hat der NS6 durchaus einige Features an Board, die man beim NS7 misst.

Statt der bisher 2-Kanäle beim Numark NS7, können mit dem Numark NS6 nun gleichzeitig vier Kanäle in Seratos DJ-Software Itch gesteuert werden. 4 Line Fader mit 3-Band-EQ stehen hierzu zur Verfügung. Zur Transportkontrolle muss, wie gewöhnlich, allerdings über den “Layer”-Button umgeschalten werden.

weiterlesen...
 
 

Vorgestellt: Serato Itch 2.0

 
title

Seit Montag steht Itch 2.0 offiziell zum Download auf serato.com bereit. Ich hatte mir bereits letzte in der letzten Woche die Itch 2.0 Beta im Zusamenhang mit dem Numark NS6 angeschaut.

weiterlesen...
 
 

Im Test: Numark NS6

 
title

Im Jahr 2008 legte Numark mit dem NS7 einen wahrlich wuchtigen Einstieg im professionellen Controllermarkt hin. Knapp 16 Kg Kampfgewicht brachte der Serato Itch-Controller auf die Waage. Aber nicht nur in Sachen Gewicht trieb Numark es mit dem NS7 auf die Spitze, auch in Sachen Verarbeitungsqualität, Features und Preis setze der NS7 lange Zeit Maßstäbe. Für das ultra stabile Gehäuse aus Metall und die aktiven (das heißt, durch einen Motor angetriebenen) Jog Wheels, war zur Markteinführung ein Budget von 1499 € im Portmonee nötig.

weiterlesen...
 
 

Serato DJ Intro

 
title

Mit einer neuen DJ-Software hätte diese Woche wohl niemand gerechnet, aber man wird ja auch ganz gerne mal überrascht. Vor allem dann, wenn man das Geschenk auch wirklich sofort nutzen kann, so wie im Falle von Serato DJ Intro. Die kostenlose Software steht ab sofort zum Download bereit und richtet sich vor allem an Einsteiger und Puristen. Dementsprechend sieht auch der Funktionsumfang aus: Zwei Track Decks, Sync Funktion, Serato Crates, iTunes Integration, Cue-Punkte, Loops, ausgewählte Effekte und ein Sample Player mit vier Bänken, was sich vom Funktionsumfang her ziemlich interessant liest. Einziger Haken an der Sache: Die Controller-Einbindung obliegt Serato, es kann wie auch in Itch nichts selber gemappt werden. Derzeit werden Numark MixDeck, Numark MixDeck Express, Numark MixTrack Pro, Vestax Typhoon und Vestax VCI-100 MKII unterstützt.

weiterlesen...
 
 

Vestax VCI-400 erscheint im Dezember

 
title

Ein Controller, alle Softwares?

Mit dem im Dezember in den Handel kommenden Vestax VCI-400 möchte Vestax neue Wege im immer dichter besiedelten Markt für All-In-One-Controller bestreiten: Normalerweise wurden Controller bis dato immer für eine spezielle Software entwickelt, also Bedienelemente der Software nach angeordnet und entsprechend bedruckt. Vestax möchte dem Kunden mit dem VCI-400 die Wahlfreiheit über die Software lassen und bewirbt den 4-Kanal-Controller mit dem Slogan "Your Style, Your Rules." Ob Traktor Pro 2, Serato (DJ Intro), Virtual DJ oder Avid Torq, der Nutzer soll selbst entscheiden können. Dazu wurde der VCI-400 mit allerhand unbeschrifteten Buttons übersehen, die je nach Software und Mapping mit den entsprechenden Funktionen belegt werden und nebenbei bemerkt auch noch ihre Farbe ändern können (Stichwort Multicolor Buttons). Im Gegensatz zu Denon und ihrem DN MC-6000, ist es Vestax dabei anscheinend gelungen, trotz der Vielzahl an Buttons und Potis, den VCI-400 auf den erster Blick übersichtlich erscheinen zu lassen.

weiterlesen...
 
 

Harmonic Mixing mit Mixed in Key & Co.

 
title

Abseits von unserem Fokus auf Neuigkeiten und Testberichte, widme ich mich in diesem Blogbeitrag dem äußerst spannenden Thema “Harmonic Mixing”. Gute DJ Sets zeichnen sich durch weitaus mehr als purem Beatmatching aus. Würde man es vereinfacht ausdrücken, könnte man sagen: Das Können eines DJs liegt neben seinen technischen Fähigkeiten darin, das richtige Lied zur richtigen Zeit zu spielen. Doch so einfach sich diese Formel anhören mag, so kompliziert die Umsetzung doch ist.

Hat man als Anfänger die Grundlage der Tempoangleichung auf dem Kasten und ist voller Stolz über die erlernten Fähigkeiten, so wird man früher oder später zu dem Punkt kommen, an dem man merkt, dass die Sets all unserer Idole meistens doch um einiges runder, ja oftmals sprichwörtlich “wie aus einem Guss” klingen und dies nicht nur durch die Tempoanpassung bedingt ist. Neben langjähriger Erfahrung und einem großen Hintergrundwissen über die Genres, in denen man sich als DJ bewegt, spielt das Gehör für die musikalische Stimmigkeit des folgenden Tracks eine entscheidende Rolle.

weiterlesen...
 
 
Seite 1 von 1 |
 
Über diesen Blog

Willkommen im Elevator DJ Blog. Tag für Tag, Woche für Woche werden wir euch hier mit Neuigkeiten und Testberichten aus der Welt der DJ - und Producing-Technik versorgen.



Themen

Im Test: Pioneer CDJ-2000

Im Test: Pioneer CDJ-2000

Pioneer Pro DJ ist schon seit vielen Jahren wegweisend im Bereich der DJ CD-Player und Mixer und hat daher Einzug in zahlreiche Clubs auf der ganzen Welt gehalten.

Als ausgewiesener CD-Player-Experte beim Elevator bin ich nicht lange an der geheimnisvoll angekündigten “New Species” vorbeigekommen. Der Pioneer CDJ-2000 ist seit Ende letzten Jahres…

weiterlesen ...



 
Impressum © 2010 Elevator Future of Music